Dokumentrand

Überblick

Die Browser stellen automatischen einen Rand zwischen Fenster und Dokument dar. Oftmals möchte man die Größe dieses Randes selbst einstellen. Dies war bis zum Erscheinen der Cascading Style Sheets nur beim Internet Explorer mit den Befehlen topmargin="" und leftmargin="" möglich. In CSS sind Befehle enthalten, welche von beiden großen Browsern unterstützt werden, um die Größe des Dokumentrandes einzustellen.

Technische Infos

Der Befehl für die Größe des oberen Randes lautet: margin-top:Wert; und des linken Randes: margin-left:Wert; . Dem entsprechend lautet der Befehl für den unteren Rand: margin-bottom:Wert; und der Befehl für den rechten Rand: margin-right:Wert; . Diese Befehle werden in einen eigenen Style-Sheet Block geschrieben oder direkt in das Body-Tag eingefügt. Hierzu wird dem Body-Tag das Attribut style="" gegeben. Die Befehle werden in die Anführungszeichen geschrieben. Anstelle von Wert wird eine Zahl eingesetzt die den gewünschten Abstand vom Rand in Pixeln angibt.

Beispiel

<body style="margin-top:0;margin-left:0">
In diesem Beispiel wird der Abstand vom oberen und linken Rand auf 0 Pixel gesetzt.

Randeinstellungs-Generator

Oberer Rand:
Unterer Rand:
Linker Rand:
Rechter Rand:
Füllen Sie alle Angaben die Sie benötigen aus, nicht benötigte können Sie frei lassen.

Externe CSS-Dateien
Es ist problemlos möglich die hier genannten Befehle in einer externen CSS-Datei auf das Tag <body> anzuwenden.

Netscapes Bugs
Der Netscape Communicator kann keine Werte unterhalb von 4 darstellen. Wenn Ihr HTML-Dokument weniger als 4 Pixel vom Dokumentrand entfernt dargestellt werden soll, sollten Sie Layer verwenden.

Unsere Homepage Das Logo unserer Seite soll direkt am oberen Fensterrand dargestellt werden. Aufgrund des oben genannten Bugs verwenden wir ein Layer, obwohl dies Probleme bei der JavaScript-Indexierung der Grafiken bei Netscape ergibt.